Ästhetische Dermatologie   
 
  • Fruchtsäuren- und Salicylsäure-Peeling
     
    Hierzu werden AHA-Säuren(Alpha-Hydroxy-Säuren) und auch Salicylsäure verwendet. Es findet besonders Anwendung zur Besserung von Akne und Aknenarben, Haut- glättung, Auffrischung und Erzielung einer jugendlich frisch wirkenden Haut des Gesichtes (und auch Dekolletes).
    Bei grauer und schlaffer (auch vorgealterter) Haut und zur Behandlung von Pigmentflecken wird mittels des Fruchtsäuren-Peelings so eine rosiger, erholter und frischer aussehende Haut erzielt.
    Des weiteren hat das Fruchtsäuren-Peeling direkt eine Anregung der Kollagen-
    Bildung zur Erneuerung der Haut zum Ziel.
    Wir verwenden in unserer Praxis zum Peeling überwiegend Glycolsäure und
    Salicylsäure.
     
     
  • Behandlungen mit einem Toxin aus Clostridium botulinum
     
    Eignen sich besonders zur Behandlung von Stirn- und Zornesfalten, sowie „Krähenfüßen“ um den Augen, weniger den Mundpartien.
    Zur Behandlung wird ein hoch verdünntes, standardisiertes Bakteriengift (aus Clostridium botulinum) in die zugehörigen Mimik-Muskeln der Gesichtshaut gespritzt, was zu einer (hier gewollten!) Schwächung dieser Muskeln und damit zur Minderung der Falten führt.
    Dieses Toxin aus Clotridium botulinum hat sich bereits seit Jahren in der Behandlung von Spasmen (Krampfneigungen) bewährt.
    Für die Behandlung von Gesichtsfalten besitzt es, trotz weltweit verbreiteter Anwendung und besonders aus dem Showbusiness bekannt, jedoch (in Deutschland) noch keine spezielle Zulassung.
    Daher sind diese Behandlungen (nach umfangreichem) Aufklärungsgespräch über die zweifellos auch vorhandenen möglichen Nebenwirkungsrisiken erst nach einer individuellen Vereinbarung zwischen behandelndem Arzt und Patient möglich.
     
     
  • Faltenunterspitzung mit Hyaluronsäure
     
    Hyaluronsäure ist ein natürlich vorkommender Bestandteil der menschlichen Haut und sorgt durch seine Fähigkeit Wasser zu binden für ein jugendliches Aussehen derselben.
    Ein Nachlassen der Hyaluronsäure in der Haut stellt eine der Ursachen für die abnehmende Elastizität und Jugendlichkeit der Haut dar.
    Hyaluronsäure erhöht die Wasserbindungskapazität der Haut und kann helfen, die Falten zu beseitigen und die Elastizität wieder zu bessern.
    Sie eignet sich bevorzugt zur Behandlung der Nasolabial- und perioralen Falten (Falten um den Mund herum), sowie zum Aufspritzen der Lippen.
    Auch fächerförmige Falten an den Wangen und Falten am Halskönnen hiermit gebessert werden.
    Alternativ zur Behandlung mit Clostridium botulinum ist hier auch zur Behandlung
    von Falten im Stirnbereich möglich.
     
     
  • Medizinische Kosmetik
     
    Ergänzend zu den o.a. Behandlungsformen der Akneerkrankungen erfolgen
    konventionelle medizinische Aknekosmetik-Behandlungen.
Für weitere Sie persönlich interessierende Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung!